Postgres-Datenbanken vergleichen

EDB Postgres™ Advanced Server vs PostgreSQL

Sämtliche Funktionen für eine flexible Weiterentwicklung

PostgreSQL erfordert zusätzliche Tools und Leistungsmerkmale, um skalierbar zu arbeiten. Die EDB-Postgres-Plattform bietet:

  •  

    Werkzeuge für hohe Verfügbarkeit, Überwachung, Notfallwiederherstellung und Verwaltbarkeit auf Enterprise-Niveau

  •  

    Erhöhte Sicherheit und andere Enterprise-Merkmale

  •  

    Oracle compatibility

  •  

    Zusätzliche Bereitstellungsoptionen

  •  

    Verbesserte Integration

  •  

    Verbesserte DBA- und Entwicklerproduktivität

  •  

    „Follow-the-Sun“-Support rund um die Uhr

Vergleich nach Merkmalen und Funktionen

Learn which Postgres database will provide the tools and functionality you're looking for.

 
  •  

    Denotes Oracle® database compatibility

 

Sicherheitsfunktionen

Feature PostgreSQL EDB Postgres Advanced Server
Data Redaction (Daten-Unkenntlichmachung)
 
 
Kennwortprofile
 
 
EDB SQL/Protect
 
 
Verbesserte Audit-Protokollierung
 
 
Server Procedural Language Protection (EDB*Wrap)
 
 

Leistungsfunktionen

Feature PostgreSQL EDB Postgres Advanced Server
Tipps für Abfrageoptimierer
 
 
SQL Session/Diagnose von Wait-Ereignissen des Systems
 
 
Erweiterte Leistungsanalyse
 
 

Entwicklerfunktionen

Feature PostgreSQL EDB Postgres Advanced Server
Autonome Transaktionen
 
 
Hierarchische Abfragen
 
 
22 Pre-defined, Re-usable Function Packages
 
 
Synonyme (öffentlich und privat)
 
 
Erweiterte Funktionen und Operatoren
 
 
Massensammlung und -bindungen
 
 
Benutzerdefinierte Objekttypen
 
 
Geschachtelte Tabellen
 
 
Benutzerdefinierte Ausnahmen
 
 
Benutzerdefinierte Pakete und Funktionen
 
 
Assoziative Arrays
 
 
VARRAYs
 
 
edb_stmt_level_txn
 
 
EDB*Plus
 
 
ECPGPlus
 
 

DBA-Funktionen

Feature PostgreSQL EDB Postgres Advanced Server
Ressourcenmanagement
 
 
EDB*Loader
 
 
Erweiterte Katalogansichten
 
 

Datenbank-Kompatibilität mit Oracle

Feature PostgreSQL EDB Postgres Advanced Server
Free Migration Assessment Portal in the Cloud
 
 
Datentypkompatibilität
 
 
Automatisierte Migration von Schema, Daten und Objekten
 
 
PL/SQL-Support in gespeicherten Prozeduren und Triggern
 
 
PL/SQL-Debugger
 
 
EDB*OCI
 
 
Unterstützung von Pro*C
 
 
Laden von Daten im Massenbetrieb
 
 
Befehlszeilenprozessor für interaktiven und Batchbetrieb
 
 
Replikation mit Oracle (*nutzt EDB Postgres Replication Server)
 
 

Beschreibungen der Funktionspakete für EDB Postgres Advanced Server

Paketname Paketbeschreibung
DBMS_ALERT Funktionen, die asynchrone Benachrichtigungen zu Datenbankereignissen mit Meldungen ermöglichen. Mit diesem Paket und Triggern kann eine Anwendung sich selbst benachrichtigen, wenn entsprechende Werte in der Datenbank geändert werden.
DBMS_AQ Durch in die Datenbank integrierte Nachrichtenwarteschlangenfunktionen können Anwendungen in der Datenbank über asynchrone Nachrichten miteinander kommunizieren.
DBMS_CRYPTO Bietet Funktionen zum Ver- und Entschlüsseln gespeicherter Daten.
DBMS_JOB Wurde durch DBMS_SCHEDULER ersetzt, ist jedoch zur Kompatibilität mit älteren Oracle-Anwendungen enthalten.
DBMS_LOB Funktionen, die den Zugriff auf die Werte großer Objekte und deren Manipulation ermöglichen.
DBMS_LOCK Bietet eine Funktionsschnittstelle zum Sperren von Verwaltungsdiensten.
DBMS_OUTPUT Ermöglicht das Senden von Nachrichten von gespeicherten Prozeduren, Paketen und Triggern für Anwendungen und zum Debuggen.
DBMS_PIPE Funktionen zur Kommunikation zwischen zwei oder mehr Sitzungen in derselben Datenbankinstanz.
DBMS_PROFILER Bietet Funktionen zur Analyse von Workloads gespeicherter Prozeduren und zur Identifikation von Leistungsengpässen.
DBMS_REDACT Generischer und skalierbarer Richtlinienmechanismus, mit dem die Spalte je nach Datentyp auf geeignete Weise unkenntlich gemacht wird. Dies kann zum Schutz vertraulicher Daten wie Sozialversicherungs- oder Kreditkartennummern verwendet werden und unterstützt Sicherheitsinitiativen wie DSGVO, HIPAA und PCI-DSS.
DBMS_SCHEDULER Aufgabenplanungs-Funktionen zum Erstellen und Ausführen von unbeaufsichtigten, sich wiederholenden Aufgaben in der Datenbank.
DBMS_SQL Ermöglicht die Verwendung von dynamischem SQL-Code in Prozeduren, damit Anwendungen SQL-Befehle mit Parametern (wie dem Tabellennamen) ausführen können, die erst zur Laufzeit bekannt sind.
DBMS_RANDOM Nützliche Funktionen zum Generieren von zufälligen Text-, Zahlen- und Datumswerten.
DBMS_RLS Implementiert Sicherheitsfunktionen auf Zeilenebene in der Datenbank, mit denen verhindert wird, dass Benutzer die Daten anderer Benutzer in derselben Anwendung anzeigen können.
DBMS_SESSION Funktionen, die Rollen aktivieren und deaktivieren können.
DBMS_UTLTITY Eine Sammlung von Funktionen zum Abrufen von Informationen über verschiedene Laufzeitoperationen und Metadaten von der Datenbank.
UTL_ENCODE Funktionen zur Base64-Verschlüsselung und -Entschlüsselung von Daten für den Transport zwischen Hosts.
UTL_FILE Ermöglicht Datenbankprozeduren das Schreiben und Lesen von Betriebssystem-Textdateien mit einem E/A-Stream.
UTL_HTTP Funktionen, die HTTP-Aufrufe zum Zugriff auf Informationen auf Webservern ermöglichen.
UTL_MAIL Bietet Funktionen zum Erstellen, Verwalten und Senden von E-Mails von der Datenbank aus, einschließlich Anhängen, CC und BCC.
UTL_RAW Funktionen, die die Bearbeitung von Rohdatentypen unterstützen.
UTL_SMTP Bietet Funktionen zum Senden von E-Mails über SMTP gemäß der RFC821-Spezifikation.
UTL_URL Funktionen zum Maskieren und Demaskieren von URL-Zeichenfolgen.

For complete specifications for each supported Function Package see the Database Compatibility for Oracle® Developer's Guide in the Documentation section.