EDB Postgres Failover Manager

Fehlertolerante Datenbankcluster für die Hochverfügbarkeit von PostgreSQL.

EDB Postgres Failover Manager (EFM), eine Komponente der EDB Postgres-Plattform, bietet eine redundante Architektur mit automatischem Postgres-Failover zur Beseitigung kritischer Schwachstellen und zum Schutz vor Systemausfällen.

Symbol: Wolke mit Ausrufezeichen

Teure Ausfälle verhindern

Eine fehlertolerante Clustering-Technologie schützt vor Ausfällen und ermöglicht eine hohe Verfügbarkeit von PostgreSQL.

Icon database with plus sign

Fehler schnell und zuverlässig erkennen

Kontinuierliche Zustandsüberwachung ermöglichst die schnelle Erkennung und automatisierte Umstellung.

Icon database with check mark

Datenverfügbarkeit gewährleisten

Cluster-Überwachung, Fehlererkennung und automatische Postgres-Failover-Mechanismen geben Ihnen Sicherheit.

Highlights

EFM überwacht stetig die Komponenten der Postgres-Cluster und erkennt und bestätigt Datenbank-, Rechner- sowie Netzwerkausfälle schnell und zuverlässig, um eine hohe Verfügbarkeit von PostgreSQL zu erzielen. So bekommen DBAs und IT-Manager die Gewissheit, dass ihre Daten sicher und hochverfügbar sind, um die geschäftskritischen Anwendungen zu unterstützen.

 
Symbol: Uhr

Hohe Verfügbarkeit

Überwachen Sie fortlaufend den Zustand der Streaming-Replikationscluster. Wenn etwas schief geht, löst EFM automatisch einen Failover aus, um Ausfallzeiten zu minimieren.

Icon wrench

Keine Ausfallzeiten für die Wartung

Die Switchover- und Switchback-Funktionalität ermöglicht es Ihnen, die Rolle des Master-Datenbankservers auf ein Replikat zu verschieben, während ein anderer Server die Datenbank für Anwendungen bereitstellt.

Symbol: Häkchen

Sorgenfreiheit

Testen Sie Failover-Szenarien und vergewissern Sie sich, dass Sie über die erforderlichen Notfallwiederherstellungsverfahren verfügen. Vermeiden Sie mit der Witness-Node-Architektur auch „Split Brain“-Szenarien mit mehreren aktiven Mastern.

Icon tuning

Anpassbar

Passen Sie die Konfigurationen an Ihre Bedürfnisse an – von der schnellstmöglichen Wiederverbindung von Anwendungen mit der Datenbank bis hin zur Auslösung von benutzerdefinierten Skripten, die auf bestimmten Ereignissen basieren.